Zahnreinigung

Für ein strahlendes Lächeln und ein kraftvolles Zubeißen

Zahnstein bei Hunden kennen viele Besitzer. Schätzungen zufolge leiden sogar 80 % der Hunde an Zahnstein. Leider wird dies häufig zu spät erkannt und behandelt.

Dabei ist bekannt, dass Zahnstein Ursächlich für Zahnfleischentzündungen und Zahnausfall sein kann. Weiter kann er auch schwerwiegende Erkrankungen des Herzens, der Leber und der Nieren verursachen.

Oft müssen Tierbesitzer dann zu drastischen Maßnahmen greifen und dem Hund unter Narkose den Zahnstein (und schlimmstenfalls auch stark betroffenen Zähne) entfernen lassen. Doch jede Narkose birgt auch Risiken, besonders für alte oder kranke Hunde.

Ich biete nun auch Zahnreinigung für Hunde an. Ganz ohne Narkose oder Betäubungsmittel!

Mittels einer speziell für Tiere entwickelter Ultraschallzahnbürste – völlig ohne Geräusche, spürbaren Vibrationen und ohne Schrubben! Diese einzigartige Technologie ermöglicht es auch Bakterien abzutöten wo Borsten nicht hin kommen.

Behandelt werden kann prophylaktisch aber auch bei schon bestehenden Zahnstein und/oder Zahnfleischentzündungen.

Auf alle Fälle sollte behandelt werden bei:

-> Zahnbelag

-> Maulgeruch

-> Zahnfleischentzündungen

-> Starken Zahnstein

Vorher/Nachher, Zahnsteinbehandlung eines 12 jährigen Rüden.

Die Häufigkeit und Dauer der Behandlungen hängen vom jeweiligen Patienten ab und sind somit sehr individuell.

Hunde benutzen Ihr Gebiss nicht nur zur Nahrungsaufnahme, sondern auch als „Hände“ zum greifen, spielen und zur Fellpflege.

Daher gehört die Dentalhygiene unbedingt zu einem gesunden Hundeleben bis ins hohe Alter dazu.