Telefon/WhatsApp 0162 4910276

Bioresonanz

Die Bioresonanz eröffnet viele Möglichkeiten, sowohl in der Analyse und somit der Diagnose als auch in der Behandlung von Disharmonien im Körper.

Analyse:

Mittels Frequenzenspektren können im Körper gestörte Abläufe aufgespürt und zugeordnet werden. Dies beruht auf der Tatsache, dass jede Struktur eine Eigenresonanz besitzt.

Dadurch können z.B. Organe, Blut, Hormone aber auch die Psychische Verfassung auf Disharmonien in den Frequenzspektren getestet werden. Aber auch eine Belastung mit Viren, Bakterien, Pilze, Parasiten, Umweltgiften etc. ist möglich.

Ein weiter Bereich liegt auch in der Nährstoffversorgung. Auch hier können unter anderem die Versorgung mit Vitaminen, Mineralstoffen, Spurenelemente, Aminosäuren, Enzymen sowie der Säure-Basen-Haushalt beurteilt werden.

Sehr bewährt hat sich die Austestung von Allergenen und Unverträglichkeiten sowohl von Futtermitteln als auch von Umweltfaktoren wie Pollen oder Milben.

Behandlung:

Disharmonien lassen sich durch das Bioresonanzgerät nicht nur aufspüren, sondern auch Behandeln. Hierfür werden die pathogenen Frequenzen wieder Harmonisiert um wieder eine normale Funktion im Körper aufnehmen zu können.

„Weiterhin können Trägersubstanzen energetisiert werden. Die abgespeicherten Frequenzgrundwerte werden erneut im Organismus angesprochen und der körpereigene Funktionsmechanismus somit aktiviert.

Wenn man davon ausgeht, dass jeder Stoff sein eigenes Frequenzspektrum besitzt, dann liegt die Überlegung nahe, dass man auch Kombinationen von Wirkstoffen (z.B. von Schmerztabletten) auf Trägersubstanzen übertragen kann. Häufige Nebenwirkungen wie z.B. Magen-Darm-Beschwerden können somit vermieden werden, da nur auf der Frequenzebene gearbeitet wird.“*

Auch im Bereich der Allergien und Unverträglichkeiten kann eine Harmonisierung erfolgen. Hierbei findet eine Art Desensibilisierung statt.

Vorteile:

Durch die Austestung von Frequenzen zeigen sich Unstimmigkeiten sehr früh, meist bevor es klinische Anzeichen dafür gibt. Somit kann eine Behandlung frühzeitig erfolgen, noch bevor sich eine Erkrankung manifestiert.

Für die Austestung werden lediglich Körpereigene Substanzen wie Speichel und Fell benötigt. Dadurch ist diese Methode besonders schonend, Schmerzfrei und ohne Stress für das Tier.

Die Harmonisierung betrifft immer nur fehlerhafte Frequenzspektren, somit sind keine unerwünschten Effekte zu erwarten.

* Quelle: Dietmar Heimes; Bioresonanz nach Paul Schmidt, 7. Auflage 2020, Spurbuchverlag Baunach