Akupunktur, Akupressur, Moxibustion

Akupunktur, Akupressur, Moxibustion

Akupunktur: Mit feinen Nadeln werden bestimmte, auf die jeweilige Krankheit abgestimmte, Punkte auf verschiedenen so genannten Meridianen (Leitbahnen) gestochen. Ziel ist es, die Körperenergie zu leiten um wieder ein Gleichgewicht und somit eine Heilung herzustellen.

Akupressur: Die Funktion ist die gleiche wie bei der Akupunktur nur ohne Nadeln. Die speziellen Punkte werden mit den Händen für eine gewisse Dauer gedrückt gehalten.

Moxibustion: Hier werden mittels Moxa-Zigarren (Zigarre aus Beifuß) die Akupunkturpunkte stimuliert. Zusätzlich wirken dabei die entstehende Wärme und das Beifußkraut mit seinen Wirkstoffen.

Alle drei dieser Anwendungsarten gehören zu der Traditionellen chinesischen Medizin und beruhen damit auf den Wissensschatz einer Jahrtausenden alten Heilkunst.